FSG Landhaus

VOLKSBEGEHREN FÜR STEUERGERECHTIGKEIT

Liebe Kollegenschaft,

der Nationalrat hat die Eintragungswochen für die Unterstützungserklärungen des Volksbegehrens für mehr Steuergerechtigkeit beschlossen. Ab 2.April liegen die Unterstützungserklärungen auf allen österreichischen Gemeindeämtern auf, unterschrieben werden kann bis 15.Juni.

Wir als FSG NÖ haben die Inhalte des Volksbegehrens von Anfang an voll mitgetragen und unterstützen. Nach vorliegen des konkreten Wortlautes sehen wir keinen Grund davon abzurücken.

Gerade die letzten Tage zeigen, dass sowohl die Finanztransaktionssteuer, wie auch das Steuerabkommen mit der Schweiz in weite Ferne gerückt sind .
Wie will man eine mögliche riesige Lücke von mehreren 100 Mio. Euro schließen?
Mit neuen Massensteuern?
Für Belastungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer steht die FSG nicht zur Verfügung!
Wir fordern daher weiterhin einen Beschluss zu Vermögenssteuern, Erbschafts - und Schenkungssteuern, wie sie die FSG schon lange fordert.

Damit sind wir Deckungsgleich mit den Forderungen des Volksbegehren und eine hohe Zahl an UnterstützerInnen stärkt somit unsere Position.

Weitere Informationen und den genauen Text des Volksbegehren kannst Du hier nachlesen http://www.hermitdemzaster.at%20/

Daher bitte ich Sie/Dich dieses Volksbegehren zu unterschreiben und damit die FSG NÖ bei ihrer inhaltlichen Arbeit zu unterstützen.