FSG Landhaus

Lohnsteuer runter!

Mehr als 688.000 Menschen haben unsere Forderung nach einer spürbaren Lohnsteuersenkung unterschrieben, 93.000 Fans verfolgen und unterstützen die Kampagne auf Facebook. Danke an alle, die unsere Forderung bisher unterschrieben haben - auf Listen oder im Internet.

Am 18. September 2014, haben wir unser ÖGB/AK-Entlastungsmodell für ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen bei einer großen Konferenz vor mehr als 5.000 BelegschaftsvertreterInnen im Austria Center Vienna präsentiert. Das Echo war enorm!

Unser Modell lässt sich in zwei Sätzen erklären: Wir wollen, dass sich die Menschen wieder mehr leisten können. Damit schaffen wir mehr Kaufkraft, mehr Wachstum und mehr Beschäftigung in unserem Land.

Jetzt den eigenen Vorteil ausrechnen!

Wenn die Bundesregierung unser Modell umsetzen würde, dann zahlen ArbeitnehmerInnen mit niedrigeren Einkommen um fast die Hälfte weniger an Lohnsteuern. Mit höheren Einkommen verringert sich die prozentuelle Entlastung. Von unserem Modell würden ALLE Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen profitieren. ArbeitnehmerInnen hätten je nach ihrer Einkommenshöhe zwischen 340 Euro und 3.140 Euro jährlich mehr netto von Ihrem Brutto. PensionistInnen würden zudem erstmals auch von einer Negativsteuer profitieren.

Wie viel jede/jeder persönlich netto mehr vom Brutto hätte, ist ganz einfach mit unserem Online-Rechner auszurechnen:

www.lohnsteuer-runter.at

Mit der Präsentation unseres ÖGB/AK-Modells liegt es jetzt an der GESAMTEN Bundesregierung, unser Modell aufzugreifen, zu diskutieren und umzusetzen. Und zwar RASCH! Wir werden weiter Druck machen, bis es spürbar netto mehr Geld vom Brutto gibt!

Mit gewerkschaftlichen Grüßen

Erich Foglar

Präsident des ÖGB