FSG Landhaus

Gratiszahnspange


Ab 1. Juli 2015 werden für Kinder und Jugendliche (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr), die unter einer erheblichen Zahn- oder Kieferfehlstellung leiden, die Kosten für festsitzende Zahnspangen zur Gänze übernommen.

Die Gratiszahnspange ist für alle Behandlungen ab 1. Juli 2015 unter folgenden Voraussetzungen eine bewilligungs- und kostenfreie Vertragsleistung:

1.        Vorliegen einer Fehlstellung der IOTN Stufe 4 oder 5
2.        Behandlungsbeginn vor Vollendung des 18. Lebensjahres
3.        Inanspruchnahme eines Vertragspartners

Das Vorliegen einer erheblichen Zahn- oder Kieferfehlstellung wird mithilfe der internationalen IOTN-Klassifizierung (Index of Orthodontic Treatment Need) vom behandelnden Kieferorthopäden beurteilt.

Wird ein Nicht-Vertragspartner in Anspruch genommen, ist vor Behandlungsbeginn eine Bewilligung einzuholen. Mangels Direktverrechnungsmöglichkeit gebührt in solchen Fällen eine Kostenerstattung in Höhe des Vertragstarifs (EUR 4.550,-- für die gesamte Behandlung).

Festsitzende Zahnspangen nach dem 18. Lebensjahr bei IOTN Stufe 4 od. 5:

  • Keine Vertragsleistung
  • Vorherige Bewilligung erforderlich
  • Kostenzuschuss EUR 3.500,-- (für die gesamte Behandlung)

Festsitzende Zahnspangen bei IOTN Stufe 3:

  • Keine Vertragsleistung
  • Vorherige Bewilligung erforderlich
  • Kostenzuschuss EUR 3.500,-- (für die gesamte Behandlung)

Für weitere Auskünfte insb. zu Vertragspartnern für Gratiszahnspangen steht Ihnen Ihre Landes- oder Außenstelle (Tel. 05 04 05) zur Verfügung.